Saftgenuss aus dem eigenen Garten

Äpfel & Co. bei regionalen Keltereien verarbeiten lassen

Noch bis Ende Oktober stehen Äpfel auf dem alljährlichen Erntekalender. Wer neben Apfelkuchen, Apfelmus, Apfelringen und vielen weiteren Verwendungsmöglichkeiten Lust auf leckeren Apfelsaft hat, kann seine gepflückten Schätze zu einer von zahlreichen regionalen Keltereien bringen und in flüssiger Form wieder mit nach Hause nehmen.

Neben Äpfeln eignen sich auch Birnen und Quitten – in jedem Fall sollte das Obst sauber sein und auf Zweige, Blätter und Gras kontrolliert werden. Überreife und faule Früchte sind nicht zum Entsaften geeignet, da sonst der Geschmack und die Haltbarkeit des Saftes leiden.

Je nach Kelterei ist manchmal eine gewisse Mindestmenge vorgegeben, um den Saft der eigenen Früchte zu bekommen. Ansonsten erhält man Saft der Kelterei, die der Menge der abgegebenen Äpfel entspricht oder einen Gutschein.

Eine Übersicht regionaler Keltereien findet sich hier.