gasuf informiert: Hocheffiziente Heizungsumwälzpumpe

Energieverbrauch und Stromkosten schnell und einfach senken

 

Eine ältere Heizungsumwälzpumpe kann bis zu ein Fünftel der gesamten Stromkosten im Haushalt verursachen. Die Gasversorgung Unterfranken GmbH (gasuf) empfiehlt daher Hausbesitzern, durch den Einbau einer neuen hocheffizienten Pumpe bis zu 80 Prozent an Strom und damit bares Geld zu sparen. Konkret zahlt ein Haushalt dann zwischen 35 und 120 Euro weniger pro Jahr für Strom. Kein Wunder also, dass sich ein Pumpentausch oft schon nach 2 bis 4 Jahren amortisiert. Noch dazu wird ein wertvoller Beitrag in puncto Klimaschutz geleistet. Würden in Deutschland alle älteren Pumpen durch neue hocheffiziente Modelle ersetzt, so ließe sich der CO2-Ausstoß um 2,4 Mio. Tonnen verringern.

Das "Geheimnis" hinter dem Effizienzgewinn: Alte ungeregelte Standardpumpen arbeiten ununterbrochen mit konstant hoher Leistung - selbst dann, wenn mehrere oder alle Heizkörper-Ventile zugedreht sind. Moderne Heizungsumwälzpumpen erkennen dagegen Veränderungen des Wasserdrucks in der Leitung. Sind also beispielsweise einige Heizkörper-Ventile zugedreht, arbeitet die Pumpe langsamer und verbraucht dadurch weniger Energie. Auch während der Nachtabsenkung der Heizung schalten die neuen Modelle zurück und passen ihre Leistung an.