Förderantrag stellen leicht gemacht - nutzen Sie unseren Förderantrags-Service für die Heizungsmodernisierung.

Unser Förderantrags-Service erstellt für Sie die notwendige Bestätigung zum Antrag der Bundesförderung für effiziente Gebäude – (BEG EM) inkl. Prüfung der Voraussetzungen, sowie die Bestätigung nach Durchführung für die Auszahlung des Zuschusses.

  • Als Einzelmaßnahme im Bundesförderprogramm für effiziente Gebäude
  • Prüfung der Fördervoraussetzungen anhand der eingereichten Unterlagen
  • Erstellung des erforderlichen BEG-Nachweises zur Mittelverwendung für die Auszahlung.

Der tatsächliche Förderbetrag hängt von vielen Faktoren ab und berechnet sich individuell. Je nach Haus, vorhandener Heizungsanlage, neuer Heiztechnik und Umfang der Heizungsmodernisierung sowie den Kosten, fällt die Förderung unterschiedlich aus.

Ob Sie die wichtigsten Förderkriterien erfüllen, können Sie schnell und einfach über unsere Förderhotline in Erfahrung bringen. Hier erhalten Sie auch direkt alle weiteren Infos zum Förderantrags-Service.

Tel. 0931 2794-4020 (Mo. – Fr.: 9 – 17 Uhr)

Mögliche Zuschüsse von 30 % bis zu 70 %

  • 30 % Grundförderung für die Heizungsmodernisierung bei Einbau einer Wärmepumpe, einer Holz-/Pelletheizung, einer Solarthermieanlage, einer Brennstoffzelle oder dem Anschluss an ein Fernwärmenetz oder Gebäudenetz
  • Plus 5 % Effizienzbonus für Wärmepumpen mit natürlichen Kältemitteln oder effiziente Wärmequellen
  • Plus 2.500 € Emissionsminderungs­zuschlag für Holz-/ Pelletheizungen, die die geforderten Staubemissionswerte einhalten
  • Plus 20 % Klimageschwindigkeits-Bonus für selbstnutzende Eigentümer bei vorzeitigem Austausch bestimmter alter, ineffizienter Heizungen
  • Plus 30 % Einkommens-Bonus für selbstnutzende Eigentümer, deren durchschnittliches, zu versteuerndes Haushaltsjahreseinkommen 40.000 € nicht übersteigt

Der Zuschuss ist auf maximal 70 % begrenzt. Die Förderquote bezieht sich auf die förderfähigen Ausgaben, je nach Anzahl der Wohnungen im Gebäude: 1. Wohnung bis zu 30.000 €, 2. bis 6. Wohnung je 15.000 €, ab der 7. Wohnung je 8.000 €. Der Höchstbetrag für das Gebäude verteilt sich zu gleichen Teilen auf alle Wohnungen.

Checkliste zum Förderantrags-Service

In wenigen Schritten zum Förderantrag. Laden Sie die Checkliste herunter, füllen Sie diese aus und schicken Sie Checkliste und Ihr Heizungsangebot an unseren Förderantrags-Service. Anschrift finden Sie in der Checkliste.

Checkliste für Ihren Förderantrags-Service zur Heizungsmodernisierung per Telefon anfordern 0931 2794-4020

Staatlicher Zuschuss mit oder ohne regionale Programme

Der BEG-Förderservice ab 289,– Euro inkl. MwSt. beinhaltet die Erstellung der Bestätigung zum Antrag der Bundesförderung für effiziente Gebäude – (BEG EM) inkl. Prüfung der Voraussetzungen, sowie die Bestätigung nach Durchführung für die Auszahlung des Zuschusses.

Prüfen Sie zunächst selbst und kostenfrei mithilfe unserer Fördergeld-Suche ob es an Ihrem Wohnort lokale Programme (z. B. Landesprogramme oder kommunale Zuschüsse) gibt.

Ist das Ergebnis positiv, bestellen Sie den BEST-Förderservice ab 369,– Euro inkl. MwSt, der zusätzlich zu den oben beschriebenen Leistungen die tatsächliche Verfügbarkeit der lokalen Förderungen sowie eine Kombination mit der BEG-Föderung prüft und Ihnen die Antragsformulare zur Verfügung stellt.

Bitte beachten Sie: Der Förderantrag für viele lokale Förderungen muss im Gegensatz zur BEG-Förderung bereits gestellt werden, bevor der Heizungsbauer beauftragt wird.