Ein weiterer großer Erdgasanbieter liefert nicht mehr:

gasuf stellt die Grundversorgung sicher

Das anhaltend hohe Preisniveau an den Energiemärkten hat weitere Folgen auch für Gaskunden in Unterfranken. Mit gas.de liefert ein weiterer Energieversorger kurzfristig kein Erdgas mehr und hinterlässt eine Vielzahl an Kunden, darunter auch rd. 1.800 in den gasuf-Netzen. Diese stehen seit 03.12.2021 ohne Erdgasanbieter da. Die Gasversorgung Unterfranken GmbH (gasuf) springt daher als Grund- und Ersatzversorger ein und sichert somit die Erdgasversorgung für die betroffenen Kunden. Die gasuf tut dies unter schwierigsten Marktbedingungen und mit einem nicht unerheblichen Kraftakt bei der Beschaffung zusätzlicher Erdgasmengen. Auch aus diesem Grund hat die gasuf mit Wirkung zum 02.12.2021 einen neuen Grund- und Ersatzversorgungstarif Erdgas für Haushaltsneukunden eingeführt. Für gasuf-Bestandskunden ändert sich hierdurch nichts.

Etliche Energieanbieter haben sich bereits in den vergangenen Monaten vom Markt verabschiedet. Nun hat auch der Anbieter gas.de die Belieferung seiner Kunden eingestellt. Laut Brancheninformationen wurde die gas.de Versorgungsgesellschaft mit Sitz in Kaarst (Nordrhein-Westfalen) im Jahr 2010 gegründet. Sie gehört wie der Stromversorger Stromio zum Konzern Universal Utility International.

Im neuesten Fall kommt die gasuf ihrer Verantwortung als Grundversorger ohne Wenn und Aber nach und sorgt dafür, dass für die rd. 1.800 Erdgaskunden in Unterfranken jetzt in der Haupt-Heizphase weiterhin alle Wohnungen warm bleiben.

Allerdings: Kurzfristig – von einem Tag auf den anderen – eine solch große zusätzliche Anzahl an Erdgaskunden über die gesetzlich geregelte Ersatzversorgung mit zu versorgen, ist auch für die gasuf als großer regionaler Energieanbieter eine Herausforderung. Die benötigten Mengen in dieser Größenordnung sind nicht eingeplant und müssen daher kurzfristig zusätzlich im Energiegroßhandel eingekauft werden.

Neuer Grund- und Ersatzversorgungstarif für Neukunden

Aus diesem Grund führt die gasuf ab sofort einen neuen Grund- und Ersatzversorgungstarif Erdgas für Haushaltsneukunden ein. Für alle Bestandskunden ändert sich nichts! Beim neuen Tarif „gasuf flex 2.0“ hat die gasuf einen marktgerechten Preis kalkuliert. Das bedeutet es spiegelt sich darin das derzeit hohe Preisniveau der Energiemärkte wider. Denn die benötigten Mengen müssen von der gasuf jeweils spontan und vor allem schnell zu den aktuellen Preisen eingekauft werden.

Alle gasuf-Bestandskunden hingegen profitieren weiterhin von der langfristigen Beschaffungsstrategie der gasuf. Dadurch können extreme Preisspitzen abgemildert werden und die gasuf kann, im Vergleich zu vielen anderen Anbietern, die Erdgaspreise bis 31.03.2022 unverändert belassen und darüber hinaus ein vergleichsweise stabiles Preisniveau bieten.

Die betroffenen Kunden werden in den nächsten Tagen von der gasuf bzw. vom Netzbetreiber schriftlich informiert und erhalten anschließend ebenfalls eine schriftliche Bestätigung über die Erdgaslieferung im Rahmen der Grund- und Ersatzversorgung. Zu jedem Zeitpunkt ist die Lieferung von Erdgas sichergestellt. Bei der gasuf kommt es zu keinen Lieferunterbrechungen.